Optimierung des Auftrags-Workflows

Leitfaden zur Verbesserung der auftragsbezogenen Informationsprozesse als Grundlage der Druckerei 4.0

Das Schlagwort ‚Druckerei 4.0‘ ist gegenwärtig in aller Munde. Unter Druckerei 4.0 verstehen wir die Digitalisierung sämtlicher interner und externer Produktions- und Informations-Prozesse eines Druckunternehmens inklusive deren Komplettvernetzung mit allen relevanten Interessengruppen (insbesondere Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern/innen und zentralen Dienstleistern). Der strategische Ansatz ‚Druckerei 4.0‘ kann allerdings nur dann funktionieren, wenn das Unternehmen zuvor seine Prozesse in Vertrieb, Administration und Produktion analysiert und für die Digitalisierung entsprechend optimiert hat. Andernfalls laufen die für Druckerei 4.0 getätigten bzw. erforderlichen technologischen Investitionen weitgehend ins Leere.

Prozessorientierung ist seit jeher signifikantes Bestimmungsmerkmal der Druckindustrie. Nur wer diese Tatsache mit all ihren Konsequenzen verinnerlicht hat, kann heute ein Druckunternehmen zu einem nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg führen. Denn eine Druckerei wird auf Dauer nur dann bestehen können, wenn sie immer mehr Aufträge in immer kürzerer Zeit in immer kleineren Auflagen zu immer schlechteren Preisen bewältigen kann – und das weitgehend kostenneutral! Eine steigende Flut an Aufträgen muss vom vorhandenen Mitarbeiterstamm mit besseren Prozessen, einer besseren Aufbauorganisation, einem sehr guten auftragssteuernden EDV-System und mit sehr gut ausgebildeten und sehr motivierten Mitarbeiter/innen beantwortet werden. Und das Zauberwort für dieses komplexe Aufgabenbündel lautet ‚Workflow-Optimierung‘!

Damit in Ihrem Unternehmen die Begriffe ‚Druckerei 4.0 und Workflow-Optimierung‘ keine leeren Worthülsen bleiben und Sie Ihr Unternehmen auf diese Herausforderungen optimal vorbereiten können, haben wir diesen Leitfaden für Sie zusammengestellt.

Inhalt:

1. GRUNDLAGEN DER VERNETZTEN PRODUKTION IN DER DRUCKINDUSTRIE
1.1 Strategische Erfolgsfaktoren in der Druckindustrie
1.2 Druckerei 4.0 und strategische Erfolgsfaktoren
1.3 Prozessoptimierung und Vernetzung als bestimmende Elemente der Druckerei 4.0
1.4 Informations-Workflow als zentraler Baustein der Workflow-Optimierung und der Druckerei 4.0
1.5 Determinanten des Informations-Workflow

2. OPTIMIERUNG UND VERNETZUNG VON INFORMATIONSPROZESSEN IN DER DRUCKEREI-PRAXIS
2.1 Optimierung des Informations-Workflows als Projekt
2.2 Analyse der Unternehmenssituation
2.3 Festlegung der relevanten Prozesse
2.4 Aufnahme und Modellierung der Abläufe
2.5 Anpassung der übrigen Workflow-Determinanten
2.6 Realisierung der Prozessveränderungen
2.7 Kontrolle des Veränderungs-Erfolges

3. PRAXIS-BEISPIEL I: AUFBAU-ORGANISATION
3.1 Das Unternehmen
3.2 Die Ausgangssituation
3.3 Das Resultat des Optimierungsprozesses

4. PRAXIS-BEISPIEL II: RAUM-SITUATION
4.1 Das Unternehmen
4.2 Die Ausgangssituation
4.3 Das Resultat des Optimierungsprozesses

5. PRAXIS-BEISPIEL III: ABLAUF-ORGANISATION
5.1 Das Unternehmen
5.2 Die Ausgangssituation
5.3 Das Resultat des Optimierungsprozesses

6. PRAXIS-BEISPIEL IV: EDV-SITUATION
6.1 Das Unternehmen
6.2 Die Ausgangssituation
6.3 Das Resultat des Optimierungsprozesses

7. PRAXIS-BEISPIEL V: MITARBEITER-QUALIFIKATION
7.1 Das Unternehmen
7.2 Die Ausgangssituation
7.3 Das Resultat des Optimierungsprozesses

8. CHECKLISTE ZUR OPTIMIERUNG DES INFORMATIONS-WORKFLOWS IN DER DRUCKINDUSTRIE